Minister Spahns „gestörtes Verhältnis zu Pressefreiheit“ – Interview mit DJV-Chef Frank Überall

Wieso will Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Namen von Journalist:innen erfahren, die über seine Immobiliengeschäfte recherchieren? Professor Dr. Frank Überall, Vorsitzender des Deutschen Journalisten Verbands (DJV), attestiert dem Minister ein gestörtes Verhältnis zur Pressefreiheit. Im Interview mit APOTHEKE ADHOC fasst er zusammen, dass Spahn nach den Affären mit dem Grundbuchamt und dem Googledeal angezählt ist. „Ich weiß nicht, ob ich das als pressefeindlich bezeichnen möchte, aber es ist schon ein gestörtes Verhältnis zu Pressefreiheit“, so Überall.

Das Interview im Videoformat.


Redaktion: APOTHEKE ADHOC

Musik: Bojan Assenov & Ellen-Jane Austin


 

See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.