TEUTONIC REVOLUTION Worldwide - Deutsche Wertarbeit erobert die Welt

Ich hoffe, Ihr habt die Koffer gepackt und seid startklar: Denn in der heutigen Episode wie auch den nächsten Folgen reisen wir um die Welt.

Nachdem der deutsche Heavy Metal in den heimischen Gefilden seinen Anfang nahm, hatte er Mitte der Achtziger einen Punkt erreicht, wo er auch international erfolgreich wurde. Die Vorreiter dieser Welle waren sicherlich die SCORPIONS, die im Laufe der Jahre auf fast jedem Flecken der Erde gespielt haben. Als ich Rudolf Schenker in Hannover traf, kam der auch gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. Kurz nach den SCORPIONS wurden auch ACCEPT auf die Reise geschickt, die ebenfalls Mitte der Achtziger vor allem in den USA und später auch in Japan Fuß fassen konnten. Wolf Hoffmann, Peter Baltes und Stefan Kaufmann über ihre Erinnerungen an diese wilde Zeit. 

Im THE BLOG OF ROCK Special: TEUTONIC REVOLUTION erinnern sich Eure Helden an ihre Anfänge. Wir erfahren, wie der Deutsche Metal zu einem Business wurde und warum er auch heute nach 40 Jahren noch immer erfolgreich ist - mit zum Teil völlig veränderten Geschäftsmodellen.

Die wichtigsten Songs dieser Epoche findet ihr auch auf meiner TEUTONIC REVOLUTION-Playlist, die gibt es auf Spotify.

Ich genieße die Musik aus dieser Zeit übrigens bevorzugt laut über meine Regallautsprecher Classic 3 von Audio Physic. Das handgefertigte Boxen kommen aus Deutschland, genauer gesagt aus einer Manufaktur aus dem Sauerland. Damit wird die Musikgeschichte zum Leben erweckt und physisch greifbar gemacht. 

Alle Infos dazu hier: https://www.audiophysic.com/de/product/classic-3/



See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.