Episode 29: Leo Schapiro und Dalia Grinfeld von "Keshet Deutschland"

Queere Juden und Jüdinnen sind in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt. "Keshet Deutschland" ( zu deutsch: Regenbogen) will das ändern: Queere Lebensweisen sollen auch in den jüdischen Gemeinden und Kulturvereinen stärker präsent sein.Denn: auch in der jüdischen Welt gibt es viele ungeoutete Schwule, Lesben, Transmenschen, die gerne anders leben und Akzeptanz erfahren würden. "Keshet Deutschland" ist offen nicht nur für Menschen queere Juden und Jüdinnen, sondern auch für Heterosexuelle, die die Ziele des Vereins unterstützen möchten. 


 

See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.