10. Infodemie

Das Leben in unserer Gesellschaft wird immer digitaler und die Corona-Pandemie führte zusätzlich dazu, dass sich viele alltägliche Aktivitäten stärker denn je in den digitalen Raum verschoben haben, ob Kultur, Bildung, Kommunikation, Unterhaltung oder Einkaufen.

Durch die zunehmende Digitalisierung ist auch die Reichweite und Geschwindigkeit, mit der Informationen und Nachrichten die Menschen erreichen, größer denn je. Das Risiko, dabei auch Fehlinformationen zu erhalten und zu teilen, wächst und wird durch verschiedene Faktoren noch weiter begünstigt. Genau um diese Problematik geht es in der neuesten Folge unseres Podcasts mit Andreas Pohle, Chief Marketing & Transformation Officer, Kantar und Lena-Sophie Müller, Geschäftsführerin der Initiative D21, Mitglied im Digitalrat des Verteidigungsministeriums sowie Sachverständige der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz“ des deutschen Bundestages.

Grundlage für das Gespräch ist die Veröffentlichung der Ergebnisse des D21-Digital-Index 2020/2021. Die Studie der Initiative D21, durchgeführt von Kantar, misst jährlich, wie stark die deutsche Gesellschaft den digitalen Wandel adaptiert und in der aktuellen Studie war das Thema Arbeitswelten ein Schwerpunkt.

Weitere Informationen zum Digital-Index und die Möglichkeit die Studie runterzuladen, finden Sie hier:

https://initiatived21.de/d21index/