Elektrisierende Innovation - mit Ulf Brommelmeier, Leiter der EWE Digital Factory

Im Gespräch mit Ulf Brommelmeier, Leiter der EWE Digital Factory, dreht sich alles um Innovation im Elektrizitätssektor. Ulf gibt überraschende Informationen zu grünem Strom oder Blockchain-Lösungen. Inspirierende Insights in eine Branche, ohne die Digitalisierung nicht denkbar ist 


INDUSTRIAL INTERNET OF THINGS. Dass Elektrizität einer der wichtigsten Antriebe für Technologie und Innovation ist, ist sicherlich keine neue Erkenntnis. Und gerade deshalb sollte Innovation gerade bei Energiekonzernen ganz weit oben auf der Prioritätsliste stehen. Nicks heutiger Gast, Ulf Brommelmeier, steht als Leiter der EWE Digital Factory mitten im Thema. Die Digital Factory entwickelt neue Ideen rund um Strom und Elektrizität, von der Digitalisierung der Zähler bis zur Identifikation von Ausbaugebieten, KI-Lösungen für zukünftige Stabilitätsstandards und vieles mehr. Ulf gibt einen tiefen Einblick in seine Branche und verrät uns u.a., dass wir eigentlich alle den gleichen Anteil an grünem Strom bekommen – und warum man trotzdem zwischen „normalem“ und grünem Strom wählen kann. Auch FTPs sind Thema in der Ideenwelt des norddeutschen Projektexperten. Auf dem Weg zu Zukunftslösungen für ein weiterhin stabiles Versorgungsnetz unter volatilen Umständen ist die Blockchain-Technologie ein guter Lösungsansatz. Natürlich geht es um erneuerbare Energien und die daraus folgenden To-dos, vor allem im Bereich der saisonalen Speicher für Wind- und Solarenergie. Ulf wirft einen Blick auf Japan und die USA und analysiert unterschiedliche globale Herangehensweisen. 

Wenn Ulf Brommelmeier nicht gerade neue Ideen für die Energiebranche entwickelt, arbeitet er in seinem eigenen Unternehmen und als Berater für neue strategische Ausrichtungen im Leadership in Zeiten rasanter Veränderung. In ihm steckt ein wahrer Entrepreneur, der die eine oder andere Inspiration für euch parat hat! 

 

Nick Sohnemann im Gespräch mit Ulf Brommelmeier, Leiter der EWE Digital Factory 


See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.