Episode 2 - Hass im Netz: Wer dahinter steckt und wie er funktioniert

In der zweiten Episode beleuchten Gilda Sahebi und Karolin Schwarz, wie sich Hass im Netz zeigt, welche Mechanismen dahinter stecken und welche Rolle Online-Hass während des Wahlkampfes zur Bundestagswahl 2021 spielt.


Karolin Schwarz ist freie Journalistin und Expertin für Desinformation. Sie hat das Projekt Hoaxmap.org gegründet, über das Falschmeldungen über Geflüchtete und nicht-weiße Personen zusammengetragen werden. Außerdem ist sie Autorin des Buchs „Hasskrieger: Der neue globale Rechtsextremismus“, in dem sie sich mit den Kontinuitäten und Neuerungen des digitalen Rechtsextremismus beschäftigt. 


Im Gespräch mit Gilda erwähnt Karolin das Online-Spiel Bad News. Die Spieler*innen versetzen sich dabei in die Rolle eines Erschaffers und Verbreiters von Fake News – so soll das Problembewusstsein in Bezug auf Desinformationen im Netz gestärkt werden.


Außerdem wird die Meldestelle Hassmelden genannt. Dort kann Hate Speech anonym gemeldet werden. Jede Meldung wird auf ihre mögliche strafrechtliche Relevanz geprüft, im Fall der Fälle wird Anzeige erstattet. 


Am Ende der Folge spricht Philip Husemann, Co-Geschäftsführer bei Join Politics darüber, wie die Themen, die uns als Gesellschaft wirklich voranbringen, im Diskurs mehr Aufmerksamkeit bekommen können. Dabei stellt er die 33-jährige parteilose Bürgermeisterin Eliza Diekmann vor, erzählt vom 21-jährigen Luca Piwodda, der eine neue Partei gegründet hat und aktuell für ein Jugendmitwirkungsgesetz kämpft, und spricht über Lu Yen Roloff, die unter dem Slogan #EinfachMachen eine neue Form von Kommunalpolitik etabliert. 


Der Podcast wird ermöglicht durch Zoom, betterplace und die Schöpflin Stiftung. Inhaltliche Kooperationspartner*innen sind die Neuen Deutschen Medienmacher*innen und das Veto Magazin.


Moderation: Gilda Sahebi

Konzept und Idee: Nadine Brömme (DAS NETTZ) und Lea Richter

Projektkoordination und Redaktion: Lena Deser (betterplace lab)

Produktion: Markus Dreesen (Podcast Monkey)


See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.