Wie werde ich als Scrum Master erfolgreich?

Was ist eigentlich ein Scrum Master? Worin unterscheidet sich die Rolle Scrum Master von einem Projektmanager?



Und was macht einen Scrum Master zu einem erfolgreichen Scrum Master?



Ein Problem klassischer Projektorganisation ist ja, dass es eine Rolle des Projektleiters gibt, die für alles verantwortlich ist. Gemeint ist für den Projekterfolg. Das ist genau der Punkt. Wenn es einen Menschen gibt, der für den Projekterfolg verantwortlich gemacht werden kann, dann möchte der Eine auch diesen Erfolg absichern. Das kann zu Entscheidungen und Methoden führen, die dem Projekt selbst am Ende gar nicht gut tun.



Und der Begriff Erfolg ist dehnbar…Mit ein paar Change Requests, mit genehmigten Budgeterhöhungen oder Zeitverschiebungen können wir vieles abfedern und so den Erfolgsbegriff verwässern.



Das erfolgreiche Projekt ist irgendwann mal live gegangen und konnte dann abgerechnet und beendet werden. Aber ist das dann noch erfolgreich? Nutzt jemand das Produkt?



Merkst Du, wo hier der Denkfehler steckt?



Es geht gar nicht um Projekte….es geht um Produkte!



Es geht darum ein Produkt ins Leben zu bringen - und so weiterzuentwickeln, dass es ein erfolgreiches Produkt wird und den Kunden oder Anwendern Probleme löst, Herausforderungen stellt oder schlicht Spaß macht!



Und dafür brauchen wir eine Rolle, die verantwortlich ist für den Erfolg des Teams als Ganzes - sowas wie ein Trainer, Coach und Beschützer, der dafür sorgt, dass das Team immer besser werden kann. Das ist die Rolle des Scrum Masters!



Ein Scrum Master ist keine Führungskraft, die auf Grund von Macht und Hierarchie führt. Er oder Sie führt auf Basis ihres Einflusses - ein wesentlicher Aspekt dabei ist vorbildliches Verhalten, Führen aus dem Hintergrund. 



Daher kommt auch die Haltung, die ich bei vielen erfolgreichen ScrumMastern sehe: Eine Haltung, die sagt „Ich mache die Anderen groß.“ 



Daher ist es auch gut und wichtig die Anderen machen zu lassen. Insbesondere die Entwicklung zu einem selbst gemanagten Team ist genau so ein Punkt. 



Experimente wagen, kontinuierliche Verbesserung über einen längeren Zeitraum erzielen. Du als Scrum Master:in solltest deinen Einfluss geltend machen, dein Team und dich selbst in diese Richtung zu entwickeln. Das Team muss lernen dem Prozess zu vertrauen. Und Du bist Meister:in des Prozesses Scrum - ein Scrum-Master



Dann bist Du auch erfolgreich ;-)



www.frankhampe.com