Agiles Privatleben

Agilität ist ja bekanntlich keine Methode, sondern ein Mindset. Was macht das Mindset aus?



Bestandteile sind - jetzt mal etwas ungeordnet:



  • Selbstorganisation,
  • Eigenverantwortung,
  • Pullprinzip,
  • Inspect and Adapt,
  • ständige Verbesserung,
  • Commitment,
  • Respekt,
  • Mut,
  • Fokus,
  • Offenheit
  • ...


Wenn wir das alles auf unser Privatleben übertragen, dann müssten wir eigentlich alle vollkommen zufrieden und sorgenfrei leben…Das Glück wäre auf unserer Seite und Wohlstand kommt von ganz alleine … stimmt das?



Ständig wiederkehrenden Aufgaben, die im Haushalt zuverlässig erledigt werden sollen - dazu passt Kanban! - Ein Kanban-Board am Kühlschrank mit den Aufgaben der Woche in der Input Queue schafft Transparenz und schult die Eigenverantwortung.



Ein Urlaub ist ja sowas wie ein besonderes Projekt der gesamten Familie - dazu ist es vorteilhaft mal ein paar Blicke ins Scrum-Framework zu werfen. Das Ziel, die Roadmap, die Planung und das Review/Refinement sind Elemente, die Du auch in einem Familienurlaub gut einsetzen kannst - oder tust Du das in gewisser Weise vielleicht sogar schon?



Das agile Mindset ist nichts anderes als “angewandter gesunder Menschenverstand” und irgendwie machen die meisten von uns das doch sowieso.



Ich wünsche schöne Ferien



frankhampe.com